Auf Entdeckungstour durch den Luisenpark!

Veröffentlicht am 27.08.2018 in Ortsverein
 

Fotostrecke»

18 Kinder folgten gerne der Einladung der SPD Wiesenbach einen Ferientag im Luisenpark Mannheim zu verbringen.
Am Montag, den 20.08. ging es mit Bus und Bahn zum Ziel. Schon auf der Strecke wurde reichlich diskutiert, was alles besucht werden muss und ziemlich schnell war klar, dies wird ein sportliches Programm werden. Es gibt einfach so viel zu entdecken, so viele Abenteuer zu bestehen! Gleich zu Beginn teilte sich die Truppe auf, während die größeren Kinder mit Helga Berger Richtung Pflanzenhaus gingen, eroberten die Jüngeren den Wasserspielplatz gleich neben dem Fernsehturm. Es wurde geklettert, gerutscht, gesprungen und jaaa auch viel im und am Wasser gespielt.

 

Die Großen besuchten ganz in Ruhe die Schmetterlinge und das Pflanzenhaus und nach 1,5 Stunden trafen sich alle auf der Frühlingswiese zum Vesper. Gottseidank war auch gleich ein Kiosk in der Nähe, so dass alle Kinder ihr Eis kaufen konnten, von dem sie uns schon in der S-Bahn erzählten.

Danach entschloss sich die gesamte Mannschaft, dass man nun zum Sinnes- und Barfußpfad gehen möchte. Dort angekommen wurde der Gebirgsbach mit einer Hängebrücke sowie der Sinnes- und Barfußpfad mit all seinen Stationen erkundet.

Der nächste Abstecher führte uns zu den Pinguinen. Viele weitere Tiere des Parks wurden besucht und beobachtet. Gemeinsam wollten alle nochmals im Pflanzenschauhaus die Schmetterlinge sehen und die Fische zu besuchen. Vor allem die Schmetterlinge haben es allen angetan. Jedes Kind (und auch die Erwachsenen) boten sich den Schmetterlingen als Landeplatz an, aber leider blieb dieses Privileg nur ganz wenigen vorbehalten.

Ein letztes Abenteuer galt es mit der Gondolettafahrt zu bestehen. Alle Kinder freuten sich schon sehr darauf, es war dann auch das absolute Highlight, dass sich die Kinder am meisten gewünscht hatten. Und mit großer Freude erfüllten wir ihnen diesen Wunsch. Dass jedoch kein Kind beim Versuch einen Karpfen zu streicheln ins Wasser fiel, erleichterte uns Erwachsene doch sehr.

Unsere Zeit im Luisenpark ging viel zu schnell vorbei und auf dem Heimweg war allen klar: Wir müssen wiederkommen, man kann einfach nicht alles an einem Tag entdecken.

Pünktlich um 18 Uhr konnten alle Kinder wieder ihren Eltern übergeben werden. Wir hatten einen großartigen Tag mit Euch! Ihr wart eine super Gruppe und wir freuen uns auf das nächste Jahr! Liebe Grüße, EURE SPD in Wiesenbach
Martina & Helga Berger

 

Aktuelle Termine

16.03.2019, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Jahreshauptversammlung der SPD Rhein-Neckar

Festhalle Sandhausen, Burgstraße 7, 69207 Sandhausen

Unser Abgeordneter im Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,

Neues aus dem Land

Stoch: "Über 17.000 Unterschriften in nur vier Wochen sind ein tolles Signal für Gebührenfreiheit in der Kita"

Die SPD Baden-Württemberg hat heute beim Innenministerium ihren Zulassungsantrag zum Volksbegehren für gebührenfreie Kitas eingereicht. Bis zum Dienstag waren über 17.000 beglaubigte Unterschriften zur Unterstützung des Begehrens beim SPD-Landesverband eingegangen - also weit über die erforderlichen 10.000.

Die Pforzheimer SPD hat auf ihrer Nominierungskonferenz Uwe Hück als Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai gewählt. Für den scheidenden Gesamtbetriebsratsvorsitzenden der Porsche AG stimmten am Samstagvormittag 41 von 46 anwesenden Kreisdelegierten. Damit steht er nun auf Platz 1 der SPD-Liste für die Gemeinderatswahl in der Goldstadt.

Stoch: "Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zur spürbaren Entlastung von Familien erfolgreich gemacht"

Das von der SPD gestartete Volksbegehren für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg hat das erste Etappenziel erreicht: Bis zum heutigen Samstag sind über 10 000 beglaubigte Unterschriften beim SPD-Landesverband eingegangen. Das teilte Landeschef Andreas Stoch bei einer Klausurtagung des Landesvorstands am Wochenende in Bad Boll mit.

"Das ist eine unglaubliche Resonanz", so Stoch. "Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer spürbaren Entlastung der Familien in Baden-Württemberg erfolgreich gemacht." Stoch betonte, aus dem ganzen Land gebe es positive Rückmeldungen für die Initiative. Ebenso wie in der SPD selbst habe die Landespartei weit über die Parteigrenzen hinaus Unterstützung erhalten."Ich danke allen, die sich jetzt schon beteiligt haben. Diesen tollen Schwung werden wir mitnehmen in die nächste Phase."