Liebe Freundinnen und Freunde der SPD in Wiesenbach,

Veröffentlicht am 13.08.2017 in Wahlen
 

vor wenigen Minuten hat der Deutschlandfunk die Schlagzeile „Bundestagswahl - Merkel und Schulz starten heiße Wahlkampfphase“ verbreitet.
Seit dem vergangenen Freitag, und damit etwa 6 Wochen vor der Wahl dürfen die Wahlplakate in unserer Region aufgestellt und aufgehängt werden. Wir hatten einen kleinen zeitlichen Vorlauf, denn wir konnten alle Interessierten zu den Lobbacher Gesprächeeinladen. Die Plakate sind bereits aufgehängt. Auch die nachfolgenden Plakate habe ich schon vorbereitet und diese werden danach aufgehängt werden.

Lobbacher Gespräche, was könnt Ihr Euch darunter vorstellen? Nach unserem beeindruckenden Neujahrsempfang mit Franz Müntefering haben mich etliche Bürger und Genossen angesprochen, ein ähnliche Veranstaltung zu wiederholen, bei der man den bekannten Politikgrößen nicht nur auf dem Podium begegnen kann, sondern in einem Tischgespräch in direktem Kontakt zu den einzelnen Persönlichkeiten kommt. Aus dieser Ausgangslage heraus und auch aus der Erkenntnis, dass wir kleine Ortsvereine kaum in der Lage sind größere Veranstaltungen zu organisieren, ist die Idee entstanden ein neues Format unter dem Namen Lobbacher Gespräche – Bürger im Dialog zu entwickeln.
 

Nun schauen wir mit Spannung auf die erste Veranstaltung die am kommenden Freitag, 18. August 2017 Beginn 18:00 Uhr mit dem ehemaligen Münchner Oberbürgermeister Christian Ude und unserem SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci startet. Da ich hier in die Organisation mich sehr stark eingebracht habe, würde ich es sehr begrüßen, wenn Ihr mich mit Euerm Besuch unterstützen könntet um in zwangloser Runde mit führenden Politikerinnen und Politikern über aktuelle Themen des Zeitgeschehens zu sprechen.
 

Ich habe noch ein weiteres Anliegen vor der Bundestagswahl.
Wer könnte sich bei der Verteilung der Kandidatenprospekte und des Informationsmaterial beteiligen?
Wenn wir uns die etwa 1.200 Haushalte in 12 Bezirke (wie bisher) aufteilen, kommen auf jeden Ø 100 Prospekte zu, bei 18 Verteilern hätte jeder etwa 65 Briefkästen zu bedienen. Daher meine Bitte, sendet mir eine kurze Ja, ich mach mit Botschaft!
 

Was kommt noch an Wahlkampfaktivitäten in Wiesenbach? Am 24. August wird mit Haustürbesuchen sicher neue Aufmerksamkeit geweckt und über unsere Geplanten Info-Stände im hinteren Hofbereich von Heinz Bruder gegenüber des Edeka-Parkplatzes werde ich Euch rechtzeitig informieren.

Eine weitere Einladung gilt für den kommenden Dienstag in Sandhausen, dort hat Lars zu einer weiteren Runde seiner Zukunftsentwürfe eingeladen. Der Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion MdB Martin Rosemann, (er ist auch der Vorsitzende des deutschen paritätischen Wohlfahrtsverbandes BW) stellt ab 19 Uhr in Sandhausen zu Fragen und Anregungen.
Gerne kann ich mögliche Fahrgemeinschaften abstimmen.

 

Soweit für heute, ich freue mich auf Eure Unterstützung,
herzliche Grüße

 

Euer Jürgen Berger

 

Martin Schulz

Martin Schulz

Aktuelle Termine

07.11.2017, 00:00 Uhr
OV-Sitzung SPD Wiesenbach

Ort und Zeit weden noch bekanntgegeben

Unser Abgeordneter im Bundestag

für uns im Bundestag

Zur heutigen Diskussion zum Thema "Flüchtlinge in Arbeit und Ausbildung" im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des baden-württembergischen Landtags habe ich folgendes Pressestatement veröffentlicht: "Wir müssen Zuwanderung besser steuern und ordnen. Und wir dürfen dabei auch unsere eigenen Interessen im Blick haben. Dazu zählt, dass dringend benötigte Arbeitskräfte auch eine Chance haben, hierzubleiben und zu unserem Wohlstand beizutragen. Wenn Arbeitgeber Petitionen veranlassen, um ihre Mitarbeiter halten zu können, muss

Bei einem Besuch der Walldorfer innoWerft sprach ich mit dem Geschäftsführer Dr. Thomas Lindner und dem Senior Manager Kai Jesse über das Zentrum für Start-ups. Gemeinsam mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Walldorfer Gemeinderat, Manfred Zuber, und den Stadträtinnen Andrea Schröder-Ritzrau, auch Beirätin der innoWerft, Petra Wahl und Elisabeth Krämer besuchte ich das Gründerzentrum. Nicht nur das Gesamtkonzept der innoWerft, sondern vor allem auch die Start-ups selbst haben mich begeistert. Das Unternehmen

Mit Bürgerinnen und Bürgern aus Altwiesloch sprach ich über die Situation des Wieslocher Stadtteils und insbesondere die Verkehrslage in der Dielheimer- und Baiertalerstraße. Die Altwieslocher berichteten, dass die Verkehrssituation für die Anwohnerinnen und Anwohner dieser Straßen nicht länger tragbar sei: Rettungswege seien oftmals zugestellt, es gebe zu wenige Parkmöglichkeiten und die Gehsteige seien zu schmal. Außerdem komme es durch den Verkehr auch zu Schmutz und Schäden an den Häusern, der

Neues aus dem Land

SPD-Generalsekretärin Luisa Boos hat anlässlich der Aktionswoche "Armut bedroht alle" zu einem sozialpolitischen Umdenken in Politik und Gesellschaft aufgerufen. "Wenn fast 1,6 Millionen Menschen in Baden-Württemberg von Armut bedroht sind, dann stimmt das Mantra einfach nicht, dass es hier allen gut geht. Gerade die grün-schwarze Landesregierung mit dem Ministerpräsidenten an der Spitze blendet dieses Thema völlig aus", so Boos.

"Stärkste Partei nach fast 20 Jahren - das ist ein schöner Abend für die Sozialdemokratie. Ich bin gespannt, wie sich die Regierungsbildung gestaltet. Glückwunsch aus dem Südwesten an Stephan Weill, der großartig gekämpft hat!" Leni Breymaier

Auf einer Konferenz mit den Kreisvorsitzenden und den Kandidatinnen und Kandidaten hat die SPD in Baden-Württemberg die Aufarbeitung der Bundestagswahl fortgeführt. "Die große Koalition war für Deutschland besser als für die SPD. Dennoch ist die große Koalition eindeutig abgewählt worden", erklärte die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier in Filderstadt vor circa 100 Funktionsträgern. "Klar ist: Die SPD braucht nun über eine lange Strecke eine glaubwürdige und mutige Politik, gerade auch in Gerechtigkeitsfragen. Daran müssen wir jetzt in der Opposition arbeiten."

Impressionen der Kreisvorsitzendenkonferenz