18.09.2017 in Wahlen

Infostand zur kommenden Bundestagswahl auch am 23. September vor dem Edeka-Markt

 

Bereits an zwei Samstagen standen Mitglieder und Unterstützer des Ortsvereins Wiesenbach vor dem Parkplatz des Edeka-Marktes, um mit interessierten MitbürgerInnen über die Politik im Großen und Kleinen zu diskutieren. Nachdem der erste Standtag sich kühl und regnerisch präsentierte, freuten wir uns, dass das Wetter des vergangenen Samstages sich freundlicher zeigte. Und wenn wir auch bei Regen, Wind und Kälte immer wieder mit Leuten ins Gespräch kommen, ist es doch für alle angenehmer bei trockenen Wetter über die Bundestagswahl zu diskutieren. Besonders viel Zulauf bekam unser Stand diesen Samstag durch die Anwesenheit unseres derzeitigen Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci, der auch dieses Jahr sich wieder zu Wahl stellt. Viele BürgerInnen suchten das Gespräch mit dem Abgeordneten, diskutierten Wahlkampfaussagen oder bekundeten ihren Zuspruch für ihn und die SPD.   

Unser nächster Infostand ist am kommenden Samstag 23.September 2017, ab 09:00 Uhr vor dem Nah- & Gut-Markt in Wiesenbach. Wir laden Sie herzlich ein mit uns ins Gespräch zu kommen, wir freuen uns auf Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

09.09.2017 in Wahlen

Ballonflugaktion

 

13.08.2017 in Wahlen

Liebe Freundinnen und Freunde der SPD in Wiesenbach,

 

vor wenigen Minuten hat der Deutschlandfunk die Schlagzeile „Bundestagswahl - Merkel und Schulz starten heiße Wahlkampfphase“ verbreitet.
Seit dem vergangenen Freitag, und damit etwa 6 Wochen vor der Wahl dürfen die Wahlplakate in unserer Region aufgestellt und aufgehängt werden. Wir hatten einen kleinen zeitlichen Vorlauf, denn wir konnten alle Interessierten zu den Lobbacher Gesprächeeinladen. Die Plakate sind bereits aufgehängt. Auch die nachfolgenden Plakate habe ich schon vorbereitet und diese werden danach aufgehängt werden.

14.03.2017 in Wahlen

SPD-Ortsverein Wiesenbach gratuliert Lars Castellucci zu gutem Listenplatz

 

Am vergangenen Samstag, den 11.03.2017, hat die SPD Baden-Württemberg bei einem Sonderparteitag mit insgesamt 320 Delegierten ihre Landesliste für die Bundestagswahl aufgestellt. Mittels der Zweitstimmen werden bei der Bundestagswahl über die Landeslisten der jeweiligen Partei in Gänze abgestimmt. Je nach Sitzverteilung im Parlament gilt die entsprechende Anzahl der Kandidaten in der Reihenfolge der Liste als gewählt. (Quelle: Wikipedia.de). Neben dem Direktmandat (Erststimme) hat somit ein Kandidat für den Bundestag die Möglichkeit, mittels eines guten Listenplatzes die Wahl für sich zu entscheiden.

Unser Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci wurde mit 85 Prozent auf Platz 12 und damit auf einen sehr guten Platz gewählt. Der SPD-Ortsverein Wiesenbach gratuliert Castellucci zum bisher besten Listenplatz eines SPD-Kandidaten für den Wahlkreis Rhein-Neckar.

30.10.2016 in Wahlen

Lars Castellucci ist SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Rhein-Neckar

 

96% der anwesenden GenossInnen sprachen sich für den Abgeordneten aus

Auf einer Nominierungskonferenz am 26. Oktober in Neckargemünd haben die SPD-Mitglieder im Wahlkreis Rhein-Neckar Lars Castellucci mit 95,83 Prozent ins Rennen um das Direktmandat für die Bundestagswahl 2017 geschickt.

Von insgesamt 120 anwesenden Mitgliedern haben sich bei zwei Enthaltungen 115 für den Bundestagsabgeordneten entschieden. Neben den SPD-Mitgliedern waren viele Interessierte und Unterstützer in die Aula der SRH gekommen. „Ich will in Berlin und hier im Wahlkreis weiter für ein gutes Zusammenleben arbeiten“, sagte Lars Castellucci in seiner Nominierungsrede. „Dazu brauche ich eure Unterstützung.“

Katarina Barley, die Generalsekretärin der SPD hatte in Ihrer Eröffnungsrede herausgestellt, dass es einen Unterschied macht, ob die SPD mitregiert oder nicht. Als Beispiele nannte Sie die abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren, den Mindestlohn und die Verbesserungen für Alleinerziehende. „Kennt ihr ein Projekt, das die CDU in dieser Regierung umgesetzt hat?“, fragte sie die Genossinnen und Genossen und erntete lediglich Kopfschütteln.

Der Ortsverein Wiesenbach gratuliert Lars Castellucci zu seiner Nominierung und freut sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Unser Abgeordneter im Bundestag

für uns im Bundestag

In diesem Jahr war Johannes Staemmler Gast bei der traditionellen Lesung zum Gedenken an den 9. November in der Buchhandlung Dörner. Der Mit-Autor des Buches "Dritte Generation Ost" erzählte, was es heißt aus Ostdeutschland zu kommen. In dem Buch schildert Staemmler zusammen mit anderen jungen Ostdeutschen, welche Rolle die DDR-Geschichte, die friedliche Revolution und die Wiedervereinigung in ihrem Leben spielen. Konfrontiert seien Deutsche aus der ehemaligen DDR oft mit der

Was ist los im Osten? Die AfD ist stärkste Kraft in Sachsen. Nur jeder zweite Ostdeutsche ist zufrieden mit der Demokratie. Und was sagt es überhaupt aus, wenn wir 28 Jahre nach dem Mauerfall immer noch in den Kategorien Ost und West denken? Auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Wiesloch, der Katholischen Seelsorgeeinheit Wiesloch-Dielheim, der SPD Rhein-Neckar und mir kommt am 9. November der Wissenschaftler und Publizist Johannes Staemmler nach Wiesloch,

Mein Wieslocher Wahlkreisbüro bleibt am Montag, den 30. Oktober, geschlossen. Ab dem 2. November sind meine MitarbeiterInnen und ich wieder werktäglich ab 9 Uhr persönlich in der Marktstraße 11 in Wiesloch, per Telefon unter 06222/9399506 oder per E-Mail an wahlkreis@lars-castellucci.de erreichbar. Schöne Feiertage!

Neues aus dem Land

Die SPD Baden-Württemberg trifft sich am morgigen Samstag zum Landesparteitag in Donaueschingen. Im Mittelpunkt steht dabei die Fortsetzung des Erneuerungsprozesses der SPD in Land und Bund. SPD-Chefin Leni Breymaier: "Wir sind im Zeitplan. Nach dem Bundestagswahlkampf geht es jetzt um die Verfasstheit der Partei." Neben der weiteren inhaltlichen, programmatischen und organisatorischen Aufarbeitung der Bundestagswahl geht es in Donaueschingen vor allem um die inneren Strukturen der Landes-SPD sowie um die Vorbereitung der Kommunalwahlen in 2019. Insgesamt kommen dazu 320 Delegierte aus den Kreisverbänden der SPD zusammen.

Die Bundestagsabgeordneten der SPD in Baden-Württemberg haben eine große Dialogaktion im Land gestartet. Der neuen Landesgruppe ist es wichtig, auch nach der Wahl weiter das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen. "Wir müssen die Art, wie wir Politik machen und kommunizieren, grundsätzlich hinterfragen", erklärte die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier.